Gute Neuigkeiten aus Ghana

Ghana Update Q1 2022

Gemeinsam mit Click a Tree konnten wir bereits schon über 15.656 Bäume pflanzen!




Das Team wächst weiter

Inzwischen arbeiten 14 vollzeitangestellte Arbeitskräfte in unserem Projekt und verdienen sich hierdurch ihren Lebensunterhalt. (Anfang 2020 waren es noch 6 Vollzeitarbeitskräfte.)

Reuben Asreasen, der neue Farmmanager.


Gbe Bernard (links), hier mit Projektmanager Clement, unterstützt uns künftig als Projektkoordinator. Er managt das operative Geschäft sowohl in Kyinderi als auch in Dambai.


Die ersten Ernten

Trotz der schwierigen Konditionen und des eher dürftigen Regens der vergangenen Monate tragen die ersten Bäume inzwischen Früchte. Hierzu zählen u.A. Papaya, Bananen, Guaven und Limetten.

Gerade auf Grund der aktuell sehr schwierigen ökonomischen Lage Ghanas sind dies exzellente Neuigkeiten für die lokale Bevölkerung in Kyinderi. Die Früchte tragen einerseits zur direkten Ernährung der eigenen Familien bei, sämtlicher Überschuss wird auf den umliegenden Märkten verkauft.


Abgebildet im Bild: Limetten.

Früchte tragender Papayabaum.

Abgebildet im Bild: Bananenstaude.


Der Mandala Garten

Aufgrund der schwierigen ökonomischen Situation beschäftigt sich das Team in Kyinderi aktuell verstärkt mit Obst- und Gemüseanbau, um die Nahrungssicherheit der Gemeinde zu gewährleisten.

Einen sehr wertvollen Beitrag hierzu liefert Anita Kotochi von der Earth University in Costa Rica. Sie teilt ihr Wissen über sogenannte Mandala Gärten mit uns.

Mandala Gärten sind i.d.R. rund angelegte Beete, in welcher verschiedenste Pflanzenarten angepflanzt werden, um sich gegenseitig zu stärken. Praktisch eine Art syntropische Landwirtschaft, nur in klein, und zumeist vorwiegend auf Nutzpflanzen ausgelegt.

Die Resultate sind sensationell und versorgen sämtliche Mitarbeiter mit alltäglichen Nahrungsmitteln.

Anita Kotochi von der Earth University in Costa Rica, sichtlich zufrieden mit den wertvollen Erfolgen ihrer Arbeit. Vielen lieben Dank dir für deine starke Unterstützung, Anita!

Der Mandala Garten von oben. Sieht aus der Luft deutlich kleiner aus als auf Augenhöhe.


Der Mandala Garten vor/während der Bepflanzung.


Der Mandala Garten nach der Bepflanzung.


Die ersten Ernten vom Mandala Garten.




Updates aus der Unternehmerschule

Großartige Neuigkeiten aus der Unternehmerschule: Zwei ehemalige Studenten, Shakuru und Kwaku Bio, kehren zurück nach Kyinderi.

Shakuru vorerst nur temporär, Kwaku Bio nach erfolgreichem Abschluss seiner weiterführenden Ausbildung als Vollzeitarbeitskraft.

Es ist extrem motivierend, zu sehen, wie sich diese beiden jungen Männer in den letzten Jahren entwickelt haben - und mit welchem Optimismus sie inzwischen in die Zukunft schauen!

 

Shakuru

Shakuru, einer der ehemaligen Studenten unserer Unternehmerschule, studiert inzwischen Mikrobiologie an der Universität für Entwicklungsstudien in Tamale (“University for Development Studies”).

Aktuell ist er wieder in Kyinderi für zwei Monate, um sein an der Universität erworbenes Wissen mit den Arbeitern vor Ort zu teilen.

Nach erfolgreicher Beendigung seines Studiums plant Shakuru, nächstes Jahr wieder nach Kyinderi zurückzukehren, um seine Erkenntnisse im Wiederaufforstungsprojekt gewinnbringend einzusetzen.


Shakuru hilft, das Wiederaufforstungsgebiet zu mulchen.


Kwaku Bio

Kwaku Bio, ebenfalls ein ehemaliger Student der Unternehmerschule in Kyinderi, hat seine dreijährige Ausbildung an der technischen Universität in Accra erfolgreich abgeschlossen.

Er ist nun zurück in Kyinderi. Dank der positiven Entwicklungen des Wiederaufforstungsprojektes konnten wir ihm hier eine Vollzeitarbeitsstelle verschaffen.

Kwaku Bio bei der Arbeit in Kyinderi.

 

Neue Projekte in der Pipeline

Dank der extrem positiven Entwicklung des Wiederaufforstungsprojektes in Kyinderi entwickeln wir simultan weitere Projekte, um die reibungsfreie Weiterentwicklung zu gewährleisten. 

Eine neue Baumschule in Tamale

Diese Baumschule bietet eine Kapazität von 1,5 Millionen Setzlingen - und sollte somit unseren Wachstumserwartungen für die nächsten 2-3 Jahre genügen.

Wiederaufforstungsprojekt Monkrate

In Monkrate (8°01'59.5"N 0°07'49.4"E), 5 Kilometer westlich von Dambai, nahe des Flusses Oti, planen wir ein weiteres Wiederaufforstungsprojekt. Die Nähe zum Fluss vereinfacht die ganzjährige Bewässerung erheblich.

Das Team beginnt mit den Vorbereitungen in Dambai.

Ein erstes Testgebiet wird vorbereitet und urbar gemacht - vorerst mit Fokus auf Nahrungsmittelproduktion.


Trinkwasserversorgung für 12.000 Menschen in Grube

Im Sinne unseres ganzheitlich nachhaltigen Ansatzes entwickeln wir stets weitere Konzepte, um den Lebensstandard der lokalen Bevölkerung zu erhöhen.

Eines dieser neuen Projekte ist die Versorgung von 12.000 Menschen mit sauberem Trinkwasser. In Kooperation mit Partnern wie Blue Gold und Sponsoren wie Grundfos erarbeiten wir derzeit eine Trinkwasserversorgungsstrategie für die Menschen in Grube (10 Kilometer nordwestlich von Kyinderi).

Ferner ist hier die Anpflanzung von ca 16.000 weiteren Bäumen geplant - ebenfalls wieder im Sinne der syntropischen Landwirtschaft, um die anhaltende Nahrungsknappheit in Ghana zu bekämpfen.

Nebst Versorgung der lokalen Bevölkerung mit sauberem Trinkwasser werden uns die Erkenntnisse aus dieser Zusammenarbeit künftig helfen, die Bewässerungssysteme unserer Wiederaufforstungsprojekte noch weiter zu optimieren.

Dieses Projekt befindet sich aktuell in der frühen Entwicklungsphase. Weitere Updates folgen.


Grube aus der Vogelperspektive.

Wir sind froh ein Teil dieses Projekts zu sein, wir danken jedem einzelnen Kunden der hierzu ebenso seinen Teil beiträgt.

Ein großes Dankeschön geht ebenfalls an das Team welches die Arbeit vor Ort durchführt, gemeinsam bewegen wir etwas!

Wir werden euch auf den laufenden halten, sobald es wieder neue Updates aus Ghana und aus den neuen Projekten geben wird.

Vielen Dank!

Das Life Is Pain® - Team.
















Andere Stories